Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz
Berlin Oranienplatz

Entfällt: Berlin Oranienplatz

1. Teil der Stadt-Trilogie

Die Vorstellung muss leider entfallen. Bereits erworbene Tickets können umgetauscht oder rückerstattet werden. Bitte kontaktieren Sie ggf. unsere Theaterkasse unter ticket@gorki.de / Tel.: 030 20221-115.

Text und Regie
HAKAN SAVAŞ MİCAN
Aktuelles Datum
Di.
19:30
Bühne

Vorstellungsausfall

Bereits erworbene Tickets können umgetauscht oder rückerstattet werden. Bitte kontaktieren Sie ggf. unsere Theaterkasse unter ticket@gorki.de / Tel.: 030 20221-115.

Vorstellungsausfall

Bereits erworbene Tickets können umgetauscht oder rückerstattet werden. Bitte kontaktieren Sie ggf. unsere Theaterkasse unter ticket@gorki.de / Tel.: 030 20221-115.

Mi.
19:30
Bühne

Vorstellungsausfall

Bereits erworbene Tickets können umgetauscht oder rückerstattet werden. Bitte kontaktieren Sie ggf. unsere Theaterkasse unter ticket@gorki.de / Tel.: 030 20221-115.

Vorstellungsausfall

Bereits erworbene Tickets können umgetauscht oder rückerstattet werden. Bitte kontaktieren Sie ggf. unsere Theaterkasse unter ticket@gorki.de / Tel.: 030 20221-115.

Besetzung

Emre Aksızoğlu

Anastasia Gubareva

Sema Poyraz

TANER ŞAHİNTÜRK

Falilou Seck

Tim Seyfi

Sesede Terziyan

Pressestimmen

»Die Dialoge sind bei Hakan Savaş Mican geschmeidig und überzeugend, die knappen Szenen fließend verwoben und beredt ausgestaltet, im gleichen Atem und Tonfall wie seine leichthändig-humorvolle, musikalisch charmante Inszenierung.« 

Irene Bazinger, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»In seiner konsequent schwermütigen Grundstimmung mit zarten Hoffnungsmomenten scheint Berlin Oranienplatz wie gemacht für diesen ambivalenten Spielzeitbeginn.«

Tom Wohlfarth, Taz

»Spätestens nach zwei Minuten dieser warmherzigen Großstadtballade hat man alle Corona-Zumutungen vergessen: Wie schön, dass wieder Theater gespielt wird! (…) Hakan Savaş Mican erzählt [die Geschichte] lakonisch und klar, mit Liebe zu seinen Figuren, ohne falsche Töne oder Typenverkürzungen, dafür mit einer ziemlich guten Jazzcombo, bei der selbst »My funny Valentine« nicht nach Klischee klingt, sondern, als würde man es zum ersten Mal hören.«

Peter Laudenbach, Süddeutsche Zeitung

»Wie das Theater selbst tastet sich dieser Abend hinein in eine Zukunft, die unwirklich, vielleicht unmöglich erscheint, in eine Leere, die nicht weiß, wie sie zu füllen wäre. Und er tut das mit einer Wärme, die Hoffnung gibt, die tröstet, die sagt: Du bist nicht allein, wir stecken alle da drin.«

Sascha Krieger, stagescreen

»Der verhinderte Modemacher, den Taner Şahintürk ganz großartig spielt, mit mühsam geschlucktem Zorn auf sich selbst und einer vergeblichen Sehnsucht nach Absolution, wandert wie ein Tourist im eigenen Leben die prägenden Stationen seiner Kindheit, Jugend und der jüngeren Vergangenheit ab.«

Patrick Wildermann, Tagesspiegel