Porträt Kinan Hmeidan

Kinan Hmeidan

Kinan Hmeidan wurde 1991 in Damaskus geboren. Er studierte Schauspiel am Institut für darstellende Künste und schloss die Ausbildung 2014 ab. Seit der Spielzeit 2017/2018 an den Münchner Kammerspielen im Open Border Ensemble engagiert, ist Hmeidan auch im Film Témoins (Zeugen, 2016) zu sehen. Davor arbeitete er mit einigen der noch in Syrien aktiven, freien Regisseure (Oussama Ghanam, Samer Omran, Jihad Sa'eed) und drehte Fernsehserien und Filme. Hmeidan interessiert sich auch für Performances außerhalb der Bühne. So wirkte er zum Beispiel in X Shared Spaces mit, einem Projekt, das der Frage nachgeht, wie digitale Geschäftsmodelle die Welt verändern. Außerdem betätigte er sich als DJ in der Damaszener Musikszene. Seit der Spielzeit 2020/21 ist Kinan Hmeidan festes Ensemblemitglied am Gorki. Dort arbeitet er unter anderem mit den Regisseuren Sebastian Nübling, Oliver Frljić und Christian Weise zusammen.



​​​​​​​Foto: Esra Rotthoff

Drei Schwestern

Sa.
20:30
Studio Я

With English surtitles

Z. Zt. ausverkauft

Eventuelle Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.


With English surtitles

So.
19:00
Studio Я

With English surtitles

Z. Zt. ausverkauft

Eventuelle Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.


With English surtitles

Eine Zusammenfassung von allem, was war

Do.
19:30
Bühne

With English surtitles

 

Wiederaufnahme


With English surtitles

 

Wiederaufnahme

Mo.
19:30
Bühne

With English surtitles


With English surtitles

Amerika


With English surtitles

Produktionen

Die Hamletmaschine

Schwarzer Block

Alles unter Kontrolle

Stream: Schwarzer Block

Stream: Die Hamletmaschine

Stream: Alles unter Kontrolle

Eine Zusammenfassung von allem, was war

Drei Schwestern

Amerika