Stören: Vorstellungsausfall!

Vorstellung fällt wegen Erkrankung aus!

Von
Suna Gürler & Ensemble

Team

Regie

Ausstatter

Dramaturgie

Besetzung

Sezgi Ceylanoğlu

Minne Morgenstern

Zeina Nassar

Soraya Reichl

Nathalie Seiß

Julian Süss

Pressestimmen

»Dem zuzuschauen macht Spaß, weil Soraya Reichl, Zeina Nassar, Sezgi Ceylanoğlu, Mariette Morgenstern-Minnemann, Nathalie Seiß und Chantal Süss erstaunlich selbstbewusste Performerinnen sind, die sich mit all ihrer Körperlichkeit in ihre Rollenspiele werfen.«

 

»Ihr Umkreisen von Selbstbestimmtheit, Selbstverwirklichung und Geschlechterklischees ist unterhaltsam, anregend und hervorragend rhythmisiert.«

 

 

 

Berliner Morgenpost, Georg Kasch

»[S]ehr wertvolles Theater. Man muss wirklich keinen Augenblick darüber nachdenken, sondern kann sofort mit dem Nicken anfangen.«

Berliner Zeitung, Ulrich Seidler

»Gleichwohl lässt die rasante Inszenierung keine Larmoyanz aufkommen, so selbstbewusst und kraftvoll sind diese jungen Frauen. Eine Wucht.«

Zitty, Friedhelm Teicke

»Stören ist eine 75-minütige Tour de Force durch die Abgründe alltäglicher Welterfahrung, der Frauen und Mädchen jeden Tag ausgesetzt sind, unbemerkt zuweilen gar von sich selbst und fast immer von denen, die sie umgeben, die ihnen einreden wollen, es läge an ihnen, etwas dagegen zu tun. Der Abend ist ein Erkenntnislabor, ein Akt des Widerstands, ein trotziges Aufbäumen widerspenstiger Selbstbehauptung.«

Stage and Screen, Sascha Krieger