Paul Brody

Paul Brody wurde 1961 in Seattle geboren. Er ist ein amerikanischer Klangkünstler, Komponist, Trompeter und Autor. Im Rahmen der Kunstformen Radiokunst, Klanginstallation, Komposition und Performance behandelt ein Großteil seiner Werke das Verhältnis von Wort und Melodie. Paul Brody stammt aus San Francisco, wo er in einer jüdischen Musikerfamilie aufwuchs. Er studierte Komposition, Poesie und Trompete an der San Francisco State University und an der Boston University, sowie Third Stream Music am New England Conservatory of Music.

An der Boston University konzipierte er eine Reihe von interdisziplinären Veranstaltungen mit Schauspielern, Tänzern, Dichtern und Musikern, die er die Un-recitals nannte. Er lernte von Dichtern wie Denise Levertov, Bill Knot, Derek Walcott und Charles Simic. Brody wurde oft eingeladen in der Bostoner Poesieszene zu lesen.Noch vor Abschluss seines Bachelors erhielt er zwei Preise des Literaturmagazins der Boston University Ex Libris

Paul Brody ist auf vielfältige Weise künstlerisch aktiv, konzipiert Klangkunst und Radiokunst, ist aber auch als Musiker in Bandprojekten sowie als Trompeter, Komponist und Arrangeur tätig. Er lebt seit Ende der neunziger Jahre in Berlin. 

 

 

 

 

 

 

Produktionen

Semer auseinander: New Yiddish Music

Trompete