Prosa der Verhältnisse #21

Prosa der Verhältnisse #21

»Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen. Fragen nach Gott«

Am Sterbebett seines Vaters gibt jemand ein Versprechen: nämlich dessen Verständnis der eigenen islamischen Religion an die Tochter weiterzugeben. Nach der Beerdigung erzählt er ihr also von Gott. Er nimmt die Fragen der Tochter mit in seinen Tag und antwortet ihr, während sie in der Schule ist. Nacht für Nacht sprechen die beiden über die Unendlichkeit, das schwarze Licht, den Mittelpunkt der Welt und vieles mehr. Deniz Utlu spricht mit Navid Kermani über sein neues Buch Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen. Fragen nach Gott, das sich staunend, offen und voller Zauber den Grundthemen der Religion nähert: Leben und Sterben, Vergänglichkeit und Unendlichkeit.

Illustration © LEYLA SEHAR

Die Literaturreihe Prosa der Verhältnisse findet in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung statt

Von und mit
Navid Kermani
Kuratiert und moderiert von
Deniz Utlu
Auszüge gelesen von
Abak Safaei-Rad
Aktuelles Datum
Do.
19:30
Bühne

Buchvorstellung


Buchvorstellung