Berlin-Premiere: MOTHERS – A SONG FOR WARTIME

Sie sind Überlebende. Sie sind vor Krieg und Verfolgung Geflüchtete, Zeuginnen von Gewalt und Bombardierungen. Frauen aus der Ukraine und aus Belarus, die nun in Polen leben und gemeinsam auf der Bühne stehen und sprechen wollen. Sie nutzen die Macht ihrer Stimmen, um das zu benennen, für das es keine Worte geben kann. Dabei wollen sie nicht als Opfer, sondern als Protagonistinnen ihrer Geschichten gehört werden. 

Nach einer gleichermaßen umjubelten wie erschütternden Voraufführung beim Festival d'Avignon und der Warschauer Premiere ist Marta Górnickas Chortheaterstück Mothers – A Song for Wartime nun in Berlin zu sehen. Die langjährige Gorki-Wegbegleiterin (u.a. Grundgesetz und Still Life) und Gründerin des Political Voice Institut bringt Mütter verschiedener Generationen und Erfahrungen zusammen. Ausgehend von dem traditionellen ukrainischen Ritualgesang suchen sie nach einer neuen rituellen Chorstimme. Ihr Gesang wird zu einer Anklage, einer Bitte und einer Warnung an uns und alle Menschen in Europa.

Auf Polnisch, Ukrainisch, Belarusisch mit deutschen und englischen Übertiteln


Mit Katerina Aleinikova, Svitlana Berestovska, Sasha Cherkas, Palina Dabravolskaya, Katarzyna Jaźnicka, Ewa Konstanciak, Lisa Yelyzaveta Kozlova, Anastasiia Kulinich, Natalia Mazur, Kamila Michalska, Hanna Mykhailova, Darya Novik, Valeriia Obodianska, Svitlana Onischak, Yuliia Ridna, Maria Robaszkiewicz, Polina Shkliar, Aleksandra Sroka, Kateryna Taran, Bohdana Zazhytska, Elena Zui-Voitekhovskaya

Chorus of Women Stiftung: Marta Kuźmiak, Iwa Ostrowska, Katarzyna Koślacz


Teaser ansehen


Premiere 29/September 2023 Teatr Powszechny Warschau

Berlin-Premiere 3/November 2023


 
Gefördert von der Chorus of Woman Stiftung Warschau und der Allianz Foundation.


Im Rahmen des 6. Berliner Herbstsalon 2023 LOST – YOU GO SLAVIA 

Foto: Esra Rotthoff

Bühnenfotos: Bartek Warzecha
Teaser: Aufnahmen der Probe, Teatr Powszechny, Warsaw

Konzept und Regie
Marta Górnicka
Libretto
Marta Górnicka & THE CHORUS OF WOMEN

Team

Musikalisches Konzept & Komposition

Choreografie

Bühne

Kostüme

Dramaturgische Mitarbeit

Übersetzung Libretto

Lichtdesign

Pressestimmen

»Marta Górnicka arbeitet mit einem Frauenchor, Frauen aus der Ukraine und Belarus, die nach Polen geflüchtet sind. Sie haben Dinge gesehen und erlebt, für die es keine Worte gibt. Von denen sie hier sprechen und singen, gemeinsam, in klarer und strenger Form. Mit einer Haltung, die bewegt und erschüttert.«

Rüdiger Schaper, Tagesspiegel

»Eine Chorerzählung aus der Kraft der Einzelnen ist dieser Abend, der von dunkler Gewalt erzählt und in heller Menschlichkeit landet.«

Doris Meierhenrich, Berliner Zeitung