Porträt Ruth Reinecke

Ruth Reinecke

Ruth Reinecke ist 1955 in Berlin geboren. Nach der Schauspielausbildung an der heutigen Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, holt sie der Regisseur Christoph Schroth im ersten Engagement an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. Seit 1979 bis zur Spielzeit 2019/2020 ist sie Mitglied des Ensembles des Maxim Gorki Theaters unter wechselnden Intendant*innen. In ihrer langjährigen Arbeit am Haus blickt sie auf eine Zusammenarbeit mit Thomas Langhoff, Rolf Winkelgrund, Oliver Reese, Volker Hesse, Stefan Bachmann, Jan Bosse, Sebastian Baumgarten und sehr vielen anderen zurück. Seit der Spielzeit 2020/2021 ist sie als Gast auf der Gorki-Bühne zu sehen.
Die Berliner Zeitung verleiht ihr dreimal den Kritikerpreis: für Iphigenie auf Tauris (1976), für ihr eigenes Projekt Ma..Ma..Marlene... (1990) und für Was Ihr wollt (1991).
Ruth Reinecke arbeitet regelmäßig für Film und Fernsehen, etwa in der Serie Weissensee. Für ihre Rolle der Marlene Kupfer erhält sie 2016 den Grimme Preis.

Produktionen

Ein Requiem deutscher Gerichtssprachen

Musa Dagh — Tage des Widerstands

Onkel Wanja

Der Kirschgarten

Angst essen Seele auf

Atlas des Kommunismus

Feinde - Die Geschichte einer Liebe

Prosa der Verhältnisse #3

Odessa Transfer

Secondhand Zeit

Das Komitee

Der Auftrag

Die Letzten

Kultur verteidigen

Rewitching Europe

Hamlet