Ong Keng Sen

Ong Keng Sen, Leiter von TheatreWorks und dem Kunstraum 72-13 in Singapur, gründete das Arts Network Asia, die internationale Curators Academy und die nomadische Künstlerresidenz The Flying Circus Project. Von 2014 bis 2017 war Ong außerdem Leiter des Singapore International Festival of Arts (SIFA), das von ihm gegründet wurde. 
Er war Fulbright-Stipendiat und wurde im Jahr 2010 mit dem Fukuoka Asian Arts and Culture Prize ausgezeichnet.
 

Zusammen mit Shermin Langhoff gründete er die Young Curators Academy am Maxim Gorki Theater in Berlin. Kürzlich eröffnete er ein internationales, digitales Vortragsprogramm für die Curators Academy mit der Vorlesungsreihe „Curating No-thing“.

Seit der Spielzeit 2020/2021 gehört er dem Artistic Advisory Board an, das die Intendantin Shermin Langhoff bei der künstlerischen Leitung des Gorki berät. 

Er hat einen Doktortitel in Performance Studies der New York University, Tisch School of the Arts.