Tobias Herzberg

Tobias Herzberg, geb. 1986 in Hamburg, arbeitet als Dramaturg, Regisseur und Performer. Er studierte Regie an der Theaterakademie Hamburg und der Zürcher Hochschule der Künste und assistierte an den Schauspielhäusern Hamburg, Hannover und Zürich bei Regisseur*innen wie Jürgen Gosch, Karin Henkel und René Pollesch. Seine Inszenierung von Katharina Hackers Stadterzählung Tel Aviv wurde für den Kölner Theaterpreis nominiert. Seine Diplominszenierung Das Leben ein Traum nach Calderón war 2014 zum Körber Studio Junge Regie am Hamburger Thalia Theater eingeladen. Am Schauspielhaus Zürich inszenierte er 2017 die Schweizerische Erstaufführung von Sasha Marianna Salzmanns Muttermale Fenster blau. Weitere Arbeiten waren u. a. No Exit nach einem Roman von Daniel Grey Marshall (Junges Schauspiel Hannover) und Titus Andronicus von Shakespeare (Kampnagel Hamburg). Mit seiner Solo-Performance FEYGELE ist er seit Mai 2016 im Studio Я des Maxim Gorki Theaters zu sehen. Seit der Spielzeit 16/17 ist er fester Dramaturg am Studio Я und kuratiert das PUGS IN LOVE - Queer Weekend, das im Juli 2017 im Studio Я stattfinden wird.