Slippery Slope

SLIPPERY SLOPE

Und jetzt endlich »back to normal«! Moment – ist es überhaupt möglich, nach der Erfahrung einer großen Krise die Normalität zurückzuerhalten? Haben sich die Welt und ich nicht verändert? Und selbst wenn es möglich wäre, darf die alte Ordnung voller gesellschaftlicher Ein- und Ausgrenzungen, die in eine »planetarische Sackgasse« zusteuerte, überhaupt das Ziel sein?
Vielleicht erleben wir gerade einmalig eine zweite Chance – die Richtung der eigenen Entwicklung und der strukturellen Systeme grundsätzlich zu ändern. Jedem neuen Anfang wohnt ein Zauber inne. Aber jeder neue Anfang birgt auch ein Risiko. Was, wenn der Neustart außer Kontrolle gerät und auf einem abschüssigen Weg direkt auf den Abgrund zuschlittert? Wir stehen verunsichert an einer unbekannten Kreuzung: Vielleicht droht uns, gerade der Hölle entkommen, auf einem noch unbekannten Weg ein noch tieferer Sturz in eine neue Hölle…

Regisseurin Yael Ronen entwirft für ihr neues Projekt mit dem Singer-Songwriter Shlomi Shaban eine musikalische Revue über die Freuden und Schrecken, noch einmal davon gekommen zu sein.

Foto: Ezra Rotthoff

Ein musikalisches Kabarett von
Shlomi Shaban, Yael Ronen
Komposition
Shlomi Shaban

Besetzung

Emre Aksızoğlu

Anastasia Gubareva

Riah Knight

Lindy Larsson Forss

Vidina Popov