25 Jahre später

25 Jahre später

Filmprojekt von und mit jungen Berliner*innen

Treffpunkt im Kassenfoyer um 18.45 Uhr und 19.45 Uhr

„25 Jahre später“ ein Filmprojekt von und mit jungen Menschen aus Berlin, unter der Leitung von Mirko Borscht und Sarah Blaßkiewitz


Vor 25 Jahren war die Welt noch ganz.
25 Jahre lang hat Merkel mir Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen.
In 25 Jahren sterbe ich an der Front.
25 Jahre später werden nur noch Männer vergewaltigt.
 
14 junge Menschen haben sich 25 Jahre später in Berlin auf die Suche nach Spuren von Widerstand, Protest und Mauerfall gemacht und sind mit Kameras in die Stadt gezogen um Geschichten festzuhalten, die sie erzählen wollen: Welche Wut, welche Gleichgültigkeit, welche Neugier spüren wir in diesem “Berlin”, in diesem Deutschland, das noch immer von unsichtbaren Mauern durchzogen und umgeben ist? Entstanden sind Filme über Liebes-, Flucht- und Alltagsgeschichten, Sehnsuchtsorte, Schicksale und Suchende, die die Teilnehmer*innen in nur drei Wochen konzipiert, gespielt, abgedreht und geschnitten haben. Nun präsentieren sie ihre Ergebnisse am letzten Tag des Vocing Resistance Festivals im Brinkmannzimmer.
 
Sarah Blaßkiewitz war 3 Jahre alt, als die Mauer fiel. Sie studierte Film und Regie in Berlin und arbeitet jetzt als freie Filmemacherin.
 
Mirko Borscht wurde 1971 in Cottbus geboren. Seine ersten Arbeiten als Regisseur in Film und Theater wurden wesentlich durch die Zusammenarbeit mit jugendlichen Laiendarstellern bestimmt. So entstand 2005 sein abendfüllender Spielfilm Kombat Sechzehn und 2007 das Theaterstück Opferpopp, das er für das Thalia Theater Halle mit so genannten „Problemkids“ entwickelte. Folgend arbeitete er am Centraltheater Leipzig, am Jungen Schauspiel Hannover und am Theater Bremen.
 
Die Filmemacher*innen:
Alexander Kluth | Anaïs Urban | Antonia Cojaniz | Antonia Scharl | Claudia Benter | Leonie Jenning | Lucas Arnke | Martha von Mechow | Paul Sies | Sarah Dulgeris | Sophie Kühmel | Susanna Ehrenberg | Todor Musev
 
 
  
Mit maßgeblicher Unterstützung der Stiftung Mercator e. V.

Projektassistenz
Sarah Blaßkiewitz

Team

Projektleiter