GENDER & ICH - Ein intergeneratives Projekt zu Lebensentwürfen und Geschlechterrollen

NÄCHSTE TERMINE

Das Wort »Gender« löst immer noch Stammtischreden von ungeahnten Dimensionen aus, egal ob zuhause, am Arbeitsplatz oder in der Universität. Was hat es nur mit diesem Wort auf sich, das bis heute zu unkontrollierten Schweiß-und Wutausbrüchen führt?
Im Projekt Gender & Ich begegnen sich die Vorstellungen und Perspektiven verschiedener Generationen zu diesem Thema. Ist wirklich alles so feststehend, wie behauptet wird? Hat Rassismus tatsächlich nichts mit Geschlechter- und Klassenungleichheit zu tun? Mit Tanz, Theater, Musik und Theorie suchen über 60 Teilnehmer*innen nach neu entstandenen Beziehungsmodellen und spüren den Geschlechterrollen nach, die ihnen in dieser Stadt privat als auch öffentlich begegnen. Vier Gruppen, die aus Menschen unter 25 Jahren und über 52 Jahren zusammengesetzt sind, durchleuchten die Wirren der Debatten im Koordinatensystem der Geschlechter und fallen auf das Netz der wohl wichtigsten Fragen: Wer bin ich, wie will ich leben und wie will ich lieben?

Künstlerische Coaches: Beethoven Schule Jenni Schnarr Gorki X Suna Gürler, Mazlum Nergiz JugendtheaterBüro Çığır Özyurt, Annika Füser Tanztangente Bahar Meriç, Christina Wüstenhagen

Gender & Ich ist ein Projekt von Gorki X in Kooperation mit der Beethoven Schule, dem JugendtheaterBüro und der Tanztangente und wird finanziert durch den Verein Theater findet Stadt e. V. aus Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.