Glaube Liebe Hoffnung

Glaube Liebe Hoffnung

Die junge Elisabeth braucht Geld für eine Arbeitserlaubnis. Dafür ist sie bereit noch zu Lebzeiten ihre Organe an die Anatomie zu verkaufen. Der einsame Präparator ist gerührt vom Schicksal der jungen Frau und leiht ihr das notwendige Geld. Da Elisabeth auch noch die Strafe für das Arbeiten ohne Genehmigung abzahlen muss, verfängt sie sich in den »kleinen Paragraphen«. Elisabeths Hoffnung auf ein besseres Leben durch die Beziehung mit einem Polizisten zerplatzt, als dieser herausfindet, dass seine Verlobte vorbestraft ist.
Horváth nennt sein Volksstück »einen kleinen Totentanz« und schickt seine Figuren auf eine Prozession, deren Ziel die Vernichtung der Existenz einer nach Unabhängigkeit suchenden Frau ist. Elisabeth kämpft tapfer gegen die sozialen und moralischen Zwänge in einer patriarchalen Gesellschaft, in der alle Angst haben, abzusteigen und um ihre Existenz fürchten.

Sa
19:30
Bühne


PREMIERE

anschließend Premierenparty!


PREMIERE

anschließend Premierenparty!

So
18:00
Bühne


With English surtitles


With English surtitles

Mi
19:30
Bühne


With English surtitles


With English surtitles

Team

Bühnenbild

Kostüme

Musik und Sounddesign

Dramaturgie

Bühnenmusik und Songs

Besetzung

MEHMET ATEŞÇİ

Lea Draeger

Daniel Kahn

Orit Nahmias

TANER ŞAHİNTÜRK

Sesede Terziyan